Home > Uncategorized > Peugeot 206, ein gutes Auto für Fahranfänger

Peugeot 206, ein gutes Auto für Fahranfänger

cc by opencage.info

Der Traum eines jeden Fahranfänger ist das eigene Auto. Egal ob Gebraucht- oder Neuwagen, Hauptsache man kann es sein Eigen nennen. Bei der Wahl, besonders des ersten Fahrzeuges muss man eine Menge bedenken. Für Fahranfänger eigenen sich besonders Kleinwagen. Der Peugeot 206 ist einer dieser Kleinwagen. Er ist gering im Verbrauch, sowie günstig in der Versicherung und Steuern. Zudem passt man mit ihm in fast jede Parklücke. Da dieser Kleinwagen in einer Neuanschaffung relativ günstig ist, bietet es sich bei vorhandenen Mitteln an, direkt einen der Peugeot 206 „Generation“ Sondermodelle zu kaufen. Sollte das Geld für einen Neukauf nicht vorhanden sein, was ja bei vielen  Fahranfängern der Fall ist, so kann man sich beruhigt ein  etwas älteres Baujahr zulegen und mit ein paar Handgriffen und Anschaffungen, den Wagen auf Vordermann bringen. Die passenden Autoteile und Autozubehör bekommt man bei www.teilesuche24.de meist günstiger als im stationären Fachhandel.

Die Entscheidung – Neuwagen oder Gebrauchtwagen?
Zunächst kommt es wie bereits erwähnt darauf an, wie viel Geld man zu Verfügung hat. Ein Neuwagen kostet vor allem im Vergleich zum Gebrauchten viel Geld, dafür fallen jedoch meist nur wenig oder erst viel später Reparaturen an. Das schöne an Autos jüngerer Generation ist die Ausstattung. Das Sondermodell Peugeot 206 „Generation“ ist zum Beispiel mit ABS, EBV und Notbremsassistent, sowie elektrische Fensterheber, Zentralverringelung und Bordcomputer ausgestattet. Auch das Interior ist im Vergleich zum älteren Modell wesentlich edler und Komfortabler.

Gebraucht – darauf muss man achten
Egal für welches Gebrauchtauto man sich letztendlich entscheidet, man sollte immer eine Probefahrt machen. Hat man selbst weniger Ahnung von Autos, dann sollte man dringend einen Kenner mitnehmen, der einen auch berät und darauf achtet, dass der Privathändler keinen Unsinn erzählt. Ein Blick ins Checkheft verrät die tatsächliche Kilometerzahl. Auch auf die Reifen achten: Wenn sie schräg abgefahren sind, dann kann es ein Achsegeometriefehler sein. Bei einem Gebrauchtwagen kann es leicht passieren, dass man bereist nach wenigen Monaten die erste Reparatur vornehmen muss, der Wagen hat nun mal schon ein paar Kilometer runter und man weiß nicht wie der Vorgänger den Wagen gepflegt hat. Hier kommt man jedoch meist relativ günstig bei weg, wenn man die Ersatzteile im Internet bestellt und sie dann in einer Werkstatt oder noch günstiger von einem Privatmann einbauen lässt.

KategorienUncategorized Tags:
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks