Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Uncategorized’

PSA Peugeot/Citroen öffnet sich fĂŒr chinesische Konkurrenz – kommt jetzt die Billigmarke?

24. Januar 2014 Keine Kommentare
cc by flickr / Abdullah AlBargan

cc by flickr / Abdullah AlBargan

Paris – Der französische Autobauer PSA Peugeot CitroĂ«n wird chinesisch – zumindest zu 14%. Das beschloss der Aufsichtsrat des kriselnden Konzerns, der einen Einstieg des chinesischen Herstellers Dongfeng genehmigte.

Zugleich soll der französische Staat ebenfalls 14% der Anteile ĂŒbernehmen – laut französischen Medien offenbar als Gegengewicht zu den Chinesen. „Sich an PSA zu beteiligen, ist ein Akt von industriellem Patriotismus”, erklĂ€rte Frankreichs Industrieminister Arnaud Montebourg. Insgesamt erhofft sich PSA Peugeot CitroĂ«n durch die neuen Anteilseigner eine Kapitalerhöhung von bis zu drei Milliarden Euro. Das meldete die Nachrichtenagentur Agence France Presse (AFP).

Die Finanzspritze hat Europas zweitgrĂ¶ĂŸter Autohersteller dringend nötig – denn den Weg zum HĂ€ndler finden immer weniger Kunden. Die jĂŒngst von PSA vorgelegten Zahlen belegen, dass 2013 nur 2,8 Millionen Fahrzeuge abgesetzt wurden. Das waren 4,9% weniger als im Jahr zuvor. Zum Vergleich: Die Nr. 1 in Europa, Volkswagen, verkaufte 2013 ĂŒber 5,9 Millionen Autos – plus 3,4%.

WĂ€hrend die Absatzzahlen der Franzosen vor allem in Europa und Russland einbrachen, konnte PSA in China ein Plus von 26% verbuchen. Ohnehin betreiben Dongfeng und Peugeot/Citroen in China bereits mehrere Werke zusammen. Der Einstieg der Chinesen gilt vielen Experten daher als sinnvoller Schritt fĂŒr den französischen Traditionskonzern – und als große Chance im globalen Wettbewerb.

Dennoch entbrannte vor der Entscheidung fĂŒr Dongfeng offenbar ein regelrechter Familienkrieg im Aufsichtsrat von PSA. WĂ€hrend der Vorsitzende Thierry Peugeot lieber frisches Kapital an den MĂ€rkten leihen wollte, setzte sich sein Cousin Robert Peugeot massiv fĂŒr die chinesische Variante ein. Die Familie Peugeot reduziert ihre Anteile nun auf ebenfalls 14%.

Interessant fĂŒr HĂ€ndler und Kunden: Laut AFP gibt es deutliche Hinweise, dass PSA zusammen mit Dongfeng bald eine gemeinsame Billig-Marke auf den Markt bringen will. Dazu passt, dass die Franzosen offenbar weitere Werke in China planen, dagegen mindestens einen Standort in Europa schließen werden.

KategorienUncategorized Tags:

Tankkarten im Vergleich

9. Dezember 2013 Keine Kommentare

cc by wikimedia / joho345

Es gibt eine Menge Unternehmen, die auf die Mitarbeit von Außendienstlern setzen. Dazu ist es erforderlich, dass das Unternehmen einen entsprechenden Fuhrpark besitzt. Um die Kosten fĂŒr die Fahrzeuge besser ĂŒberblicken und zuordnen zu können, werden in diesen Unternehmen hĂ€ufig Tankkarten eingesetzt. Anbieter von Tankkarten gibt es eine Menge und daher lohnt es sich, die einzelnen Anbieter genauer unter die Lupe zu nehmen. Um die richtige Wahl treffen zu können, mĂŒssen einige Überlegungen einbezogen werden. So sollte geklĂ€rt sein, welche Leistungen mit der Tankkarte abgedeckt werden sollen. Neben dem Kauf von Kraftstoff fĂŒr das Fahrzeug kann auch eine FahrzeugwĂ€sche mit der Tankkarte abgerechnet werden.

National oder international – das Einsatzgebiet ist entscheidend

Ein wichtiger Aspekt bei der Entscheidung fĂŒr eine Tankkarte ist das Einsatzgebiet der Fahrzeuge. Werden die Mitarbeiter des Außendienstes nur im Inland unterwegs sein, oder findet deren Einsatz auch im Ausland statt? Bevorzugt man den Sprit von nur einer Mineralölgesellschaft oder möchte man immer vom gĂŒnstigsten Angebot profitieren? Auf alle diese Fragen muss man sich zunĂ€chst selbst eine Antwort geben, bevor man dann die Tankkarten im Vergleich ĂŒberprĂŒft. Dabei gibt es Anbieter von Tankkarten, die fĂŒr die Nutzung der Karten eine GebĂŒhr erheben, wĂ€hrend andere darauf vollkommen verzichten. Einige Anbieter verzichten auf die GebĂŒhr, wenn ein bestimmter Umsatz mit der Tankkarte erreicht wird. FĂŒr die Mitarbeiter der Finanzabteilung ist es wiederum wichtig, in welchen ZeitrĂ€umen die Abrechnung der Kartenrechnungen erfolgt.

Immer das Tagesangebot wÀhlen oder mittelfristige Preisgarantie?

Die meisten Tankkarten können bei den meisten Tankstellenketten eingesetzt werden und der Kunde zahlt dabei immer den aktuellen Preis fĂŒr den Kraftstoff. Es gibt allerdings auch Anbieter, die ihren Kunden eine kleine Preisgarantie liefern, die in der Regel den gleichen Zeitrahmen haben, wie der des vereinbarten Abrechnungszeitraums. Jede Tankkarte hat fĂŒr sich gesehen Vor- und Nachteile und jedes Unternehmen muss die Entscheidung treffen, welches Angebot fĂŒr die eigenen AnsprĂŒche das richtige ist. Eine Alternative zu den Tankkarten finden die meisten Unternehmen in der Verwendung von Kreditkarten, die ebenfalls an den meisten Tankstellen eingesetzt werden können. Da die Kreditkarten jedoch in der Regel auch fĂŒr andere Leistungen genutzt werden, ist eine Tankkarte besser dafĂŒr geeignet, die verursachten Kosten der entsprechenden Kostenstelle zuzuordnen.

Gebrauchtwagenkauf – so wird aus dem Traumauto kein Albtraum

7. Dezember 2012 Keine Kommentare
Peugeot

© by flickr / johnblackmore

Generell bietet der Kauf eines Gebrauchtwagens ĂŒber einen FachhĂ€ndler die grĂ¶ĂŸere Sicherheit. Eine Garantie muss gewĂ€hrt werden. Bei Einvernehmen ist es möglich, das Fahrzeug vor dem Kauf zur Begutachtung in einer Werkstatt oder bei anderen Spezialisten vorzustellen. Aber auch als Laie kann man MĂ€ngel erkennen. So mĂŒssen die Fahrzeugpapiere in Ordnung sein. Dazu gehören die Eintragungen im Fahrzeugbrief und Fahrzeugschein. Wichtig ist außerdem das Serviceheft (Serviceintervalle, Km-StĂ€nde, Stempel, Unterschriften) und das letzte Protokoll der Hauptuntersuchung.

Wichtige Hinweise auf den Zustand gibt die Karosserie. Zu achten ist vor allem darauf ob es ungleichmĂ€ĂŸige Spalten zwischen Karosserieteilen gibt. Sie weisen oft auf einen Unfall hin. FĂŒr die Betriebssicherheit ist die Kontrolle der FlĂŒssigkeitsstĂ€nde und Dichtheit von Motor, Getriebe, Brems- und KĂŒhlsystemen sowie der Servolenkung ausschlaggebend. Immer sollten auch mögliche Fehleranzeigen im Armaturenbrett vor dem Motorstart studiert werden.

Bei der Fahrzeugelektrik ist der Zustand von Batterie und Kabeln, die Funktion der Beleuchtung und anderer Stromverbraucher, einschließlich Heizung und Klimaanlage, von erheblicher Bedeutung. Mit wenig Aufwand lassen sich im Motorraum SchlĂ€uche, Verbindungen und Keilriemen prĂŒfen. Den Motorlauf hört man sich grundsĂ€tzlich im kalten Zustand an. Bei Bremsanlage und Lenkung zĂ€hlen hauptsĂ€chlich Dichtheit, Verschleiß und Funktion. Nicht zu umgehen ist eine Sichtkontrolle von Achsen, Antrieb, StoßdĂ€mpfern, RĂ€dern und der Bereifung.

FĂŒr eine Probefahrt sollte auf jeden Fall Zeit sein. Dabei lassen sich Laufeigenschaften bei höherer Geschwindigkeit, das Schalten der GĂ€nge, die Arbeitsweise von Kupplung, Bremsen und Lenkung am besten beurteilen. Sind Kleinreparaturen notwendig, können diese mitunter selbst durchgefĂŒhrt werden. Ersatzteile sind ĂŒber den Onlineshop erhĂ€ltlich.
Instandsetzungen sind oft mit hohen Kosten verbunden, die man besser vermeidet. Das Erkennen akzeptabler MĂ€ngel hilft zudem den Kaufpreis richtig auszuhandeln.

KategorienUncategorized Tags:

MĂ€nner profitieren von Unisex-Tarifen

23. Oktober 2012 Keine Kommentare

cc by opencage.info

Jedes Jahr gegen Ende des Jahres bekommen viele Autofahrer Post von ihrer Versicherung. Die Beitragsrechnung fĂŒr das kommende Versicherungsjahr wird den Versicherten zugeschickt. FĂŒr Verbraucher bedeutet die Zusendung, dass sie die Möglichkeit haben, die Versicherung zu wechseln. Bis zum 30.11.12 besteht fĂŒr alle Versicherten die Chance, Tarife zu vergleichen und zu wechseln. Wer von seiner Versicherung eine Beitragserhöhung mitgeteilt bekommt, hat sogar ein SonderkĂŒndigungsrecht. Von diesem SonderkĂŒndigungsrecht werden in diesem Jahr wahrscheinlich viele Autofahrer betroffen sein. Die Versicherungen werden nĂ€mlich sehr wahrscheinlich alle viel teurer. Hinter der Erhöhung der PrĂ€mien stecken die neuen Unisex-Tarife. Ab dem 21.12.12 mĂŒssen MĂ€nner und Frauen bei allen Versicherungen die gleichen PrĂ€mien zahlen. Davon sind natĂŒrlich auch Autofahrer betroffen. Mit EinfĂŒhrung der Unisex-Tarife werden sich die PrĂ€mien von fast allen Versicherungen deutlich erhöhen. Lediglich junge Autofahrer und MĂ€nner werden von den neuen Tarifen profitieren.

Preiserhöhung durch Unisex-Tarife

Autofahrer mĂŒssen regelmĂ€ĂŸig Preiserhöhungen hinnehmen. Benzin wird sukzessive teurer und auch die PrĂ€mien fĂŒr Autoversicherungen steigen jĂ€hrlich an. Ab dem Jahr 2013 werden die PreisaufschlĂ€ge jedoch besonders hoch. Frauen zahlen deutlich mehr und mĂŒssen so die EinfĂŒhrung der neuen Tarife ausgleichen. Bisher profitierten Frauen nĂ€mlich davon, dass die Versicherungen unterschiedliche PrĂ€mien nehmen durften. Mit der PrĂ€mienrechnung, die Ende 2012 kommt, werden die Unisex-Tarife direkt eingepreist sein. Verbraucher sollten also unbedingt ihre Rechnung prĂŒfen und anschließend handeln. Der Wechsel der Autoversicherung kann in diesem Jahr eine besonders große Ersparnis bringen. Vor einem Wechsel sollten Betroffene jedoch unbedingt verschiedene Versicherungen vergleichen. ErgĂ€nzende Literatur aus dem Versandhaus zu kaufen kann ebenfalls ratsam sein, um eine optimal informierte Entscheidung treffen zu können. Mit einem Versicherungsvergleich können Verbraucher die besten und gĂŒnstigsten Versicherungen auf einen Blick finden und dann wechseln. MĂ€nner und junge Autofahrer werden von diesem Vergleich und von den neuen Tarifen deutlich profitieren. Sie mĂŒssen nĂ€mlich geringere PreisaufschlĂ€ge hinnehmen und können daher besonders viel sparen. Verbraucher sollten jedoch auf keinen Fall die Beitragserhöhung hinnehmen und zahlen. Es ergibt sich im Bereich der Autoversicherung immer eine Sparmöglichkeit.

KategorienUncategorized Tags:

Peugeot 206, ein gutes Auto fĂŒr FahranfĂ€nger

21. September 2012 Keine Kommentare

cc by opencage.info

Der Traum eines jeden FahranfĂ€nger ist das eigene Auto. Egal ob Gebraucht- oder Neuwagen, Hauptsache man kann es sein Eigen nennen. Bei der Wahl, besonders des ersten Fahrzeuges muss man eine Menge bedenken. FĂŒr FahranfĂ€nger eigenen sich besonders Kleinwagen. Der Peugeot 206 ist einer dieser Kleinwagen. Er ist gering im Verbrauch, sowie gĂŒnstig in der Versicherung und Steuern. Zudem passt man mit ihm in fast jede ParklĂŒcke. Da dieser Kleinwagen in einer Neuanschaffung relativ gĂŒnstig ist, bietet es sich bei vorhandenen Mitteln an, direkt einen der Peugeot 206 „Generation“ Sondermodelle zu kaufen. Sollte das Geld fĂŒr einen Neukauf nicht vorhanden sein, was ja bei vielen  FahranfĂ€ngern der Fall ist, so kann man sich beruhigt ein  etwas Ă€lteres Baujahr zulegen und mit ein paar Handgriffen und Anschaffungen, den Wagen auf Vordermann bringen. Die passenden Autoteile und Autozubehör bekommt man bei www.teilesuche24.de meist gĂŒnstiger als im stationĂ€ren Fachhandel.

Die Entscheidung – Neuwagen oder Gebrauchtwagen?
ZunĂ€chst kommt es wie bereits erwĂ€hnt darauf an, wie viel Geld man zu VerfĂŒgung hat. Ein Neuwagen kostet vor allem im Vergleich zum Gebrauchten viel Geld, dafĂŒr fallen jedoch meist nur wenig oder erst viel spĂ€ter Reparaturen an. Das schöne an Autos jĂŒngerer Generation ist die Ausstattung. Das Sondermodell Peugeot 206 „Generation“ ist zum Beispiel mit ABS, EBV und Notbremsassistent, sowie elektrische Fensterheber, Zentralverringelung und Bordcomputer ausgestattet. Auch das Interior ist im Vergleich zum Ă€lteren Modell wesentlich edler und Komfortabler.

Gebraucht – darauf muss man achten
Egal fĂŒr welches Gebrauchtauto man sich letztendlich entscheidet, man sollte immer eine Probefahrt machen. Hat man selbst weniger Ahnung von Autos, dann sollte man dringend einen Kenner mitnehmen, der einen auch berĂ€t und darauf achtet, dass der PrivathĂ€ndler keinen Unsinn erzĂ€hlt. Ein Blick ins Checkheft verrĂ€t die tatsĂ€chliche Kilometerzahl. Auch auf die Reifen achten: Wenn sie schrĂ€g abgefahren sind, dann kann es ein Achsegeometriefehler sein. Bei einem Gebrauchtwagen kann es leicht passieren, dass man bereist nach wenigen Monaten die erste Reparatur vornehmen muss, der Wagen hat nun mal schon ein paar Kilometer runter und man weiß nicht wie der VorgĂ€nger den Wagen gepflegt hat. Hier kommt man jedoch meist relativ gĂŒnstig bei weg, wenn man die Ersatzteile im Internet bestellt und sie dann in einer Werkstatt oder noch gĂŒnstiger von einem Privatmann einbauen lĂ€sst.

KategorienUncategorized Tags: